Impressum
Datenschutzerklärung

Leistungen

Physiotherapie:

Die Physiotherapie ist eine Dienstleistung im Gesundheitswesen, welche durch Behandlung von Bewegung und Funktionsstörung aufgrund von Krankheit, Verletzung, Behinderung und Schmerzzuständen den Organismus bei seiner Genesung unterstützt.

Wir behandeln:

  • Pädiatrie:
  • Frühkindliche Entwicklungsverzögerung (orthopädisch/neurologisch), sensomotorische Entwicklungsstörung, Fehlhaltung (Skoliosen, Fuß-/Beinachse), muskuläre Dysbalancen (Haltungsschwächen), Asymmetrien (Gesich/Kopf) bei KISS

  • Neurologie:
  • Hemiparese, spastische-/schlaffe Lähmung (Cerebral Parese), Spinale Muskeldystrophien/-atrophien, M. Parkinson, Multiple Sklerose, Wirbeläsulenquerschnitt

  • Orthopädie:
  • Gelenkstörung (Schmerz/Schwellung/Steifigkeit der Gelenke) nach Gelenkersatz, Tennisellebogen, Frozen Shoulder etc.

    Skoliosen, Systematische Erkrankungen (Arthrose, Arthritis, Rheuma) M. Bechterew

    Spinale Störung, Bandscheibenregeneration (Prolaps, Protrusion), Ischiasschmerz, Lumbago, Steifigkeit/Schmerzhaftigkeit der Wirbelsäule

  • CMD:
  • Zahnschmerz, Kopfschmerz, Ohrgeräusche, Migräne, Schwindel





  • Krankengymnastik
  • Bobath
  • Vojta
  • Schroth-Therapie
  • Manuelle Therapie
  • Kiefergelenk-Therapie
  • Lymphdrainage
  • GolfPhysio-Therapie
  • Taping
  • Massage
  • Hausbesuche

Krankengymnastik

Krankengymastik umfasst eine Vielzahl von Behandlungstechniken-/ methoden zur Förderung der sensomotorischen Funktionen. Die Behandlung kann aus aktiven als auch passiven Elementen bestehen. Passive Techniken sind Weichteiltechniken, Traktionen, etc.!


Bobath

Das Bobath-Konzept dient der Therapie bei Erwachsenen und Kindern mit neurologischen Bewegungsstörungen. Ziel der Therapie ist es motorische Bewegungsmuster/- übergänge zu förden (erlernen/ wieder erlernen ) und störende Bewegungsmuster zu unterbinden. Des Weiteren wird die Interaktion mit der Umwelt im Alltag verbessert.


Vojta

Das Vojta - Prinzip dient der Therapie Erwachsener und Kinder mit sowohl neurologischen als auch orthopädischen Haltungs/-Bewegungsstörungen. Grundlage dieser Therapie ist es die vorhandenen Muskelspiele zu aktivieren, so dass diese in die Normalmotorik eingebaut werden.


Schroth-Therapie

Bei der Skoliose handelt es sich um eine dreidimensional veränderte Haltung der Wirbelsäule (Wachstumsdeformitäten). Durch diese Verschiebung verliert sowohl die Wirbelsäule als auch der Thorax einen Teil seiner biomechanischen Funktion und bildet somit die Grundlage für unterschiedliche Beschwerdebilder. Bei der Therapie nach Schroth werden korrigierende Muskelzüge sowie Atemlenkungen zur Aufrichtung und Rotationsminderung der Wirbelsäule genutzt.


Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie dient sowohl der Untersuchung als auch der Behandlung von reversiblen muskulären, skeletalen und neurodynamischen Dysfunktionen/Störungen. Je nach gefundener struktureller Störung werden sowohl Techniken der Mobilisierung, Stabilisierung, Tonusregulierung als auch der Kräftigung genutzt.


C M D

Die Kiefergelenkspropleme und seine Auswirkungen auf den Bewegungsapparat (CMD= craniomandibuläre Dysfunktion, TMD= temporomandibuläre Dysfunktion) haben auf Grund der erforschten Resultate an Bedeutung in der interdisziplinären Therapie ( Zahnarzt, Kieferorthopäde, HNO-Arzt) dazu gewonnen. Das Kiefergelenk und seine engen Beziehungen zum Schädel, Nervensystem und der Halswirbelsäule bilden ein komplexes, störanfälliges, biomechanisches System.


Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist notwendig um primäre ( Fehlanlage von Geburt an ) oder sekundäre Lymphödeme (erworbene Schädigungen) zu behandeln. Die kreisförmige, großflächig schöpfende Technik mit den Händen bewirkt eine Flüssigkeitsdrainage aus dem Gewebe.


GolfPhysio-Therapie

Beim Golfsport kann es zu typisch klassischen Verletzungen, sowie Verschlechterung vorhandener Störungen des Bewegungsapparates kommen. Mit speziellen Übungen aus dem Trainingsbereich, sowie entsprechenden therapeutischen Techniken wird der Schmerzfreie Golfschwung erarbeitet.


Taping

Beim Taping wird ein elastischer Klebeverband auf beschwerdeauslösende Gelenkregionen/Muskeln geklebt um eine sensomotorische Reaktion zu begünstigen, welche ein schmerzfreies Bewegen zum Ziel hat.


Massage

Bei der klassischen Massage werden Verspannungen des Muskel-/ Sehnen - Apparates behandelt. Hiebei werden unterschiedliche Handgriffe und Grifftechniken mit unterschiedlicher Stärke zur Tonusregulierung der Muskulatur eingesetzt.


Hausbesuche